to mobile version

Rueckruf

Rückruf anfordern
Suche

News

 
Unternehmen  ›  News  ›  Newsarchiv
< Vorheriger Artikel
01.01.2009 08:05 Alter: 7 yrs
Kategorie: news-de

NEU ! 651SOL Membran-Sicherheitsventil für kleine und mittlere Solaranlagen

Neue Maßstäbe im Bereich der Solarsicherheitsventile 651 SOL zur Absicherung kleiner und mittlerer Solaranlagen


(pressebox) Ludwigsburg, 27.07.2007 - Die Goetze KG bringt mit dem 651 SOL ein neues Membransicherheitsventil für kleine und mittlere Solarheizungsanlagen auf den Markt.
Das Ventil zeichnet sich durch eine Reihe von besonderen Eigenschaften aus: Vorlauftemperatur bis 120 Grad, hitzebeständig bis 160 Grad, zu 100 Prozent aus Metall und mit Anschlüssen bis zu einer Größe von einem Zoll.

Sonnenenergie ist die Energie der Zukunft. Diesen Trend bestätigte vor wenigen Wochen die intersolar 2007, die größte europäische Fachmesse für Solartechnik, die in allen Bereichen neue Rekorde aufstellte. Bereits vier Millionen Bundesbürger wohnen in Häusern mit einer Solaranlage. Einmal installiert liefert eine Solaranlage thermische oder elektrische Energie zum Nulltarif, ist umweltfreundlich und wird
zusätzlich vom Staat gefördert. Sonnenstrahlen werden zur Trinkwassererwärmung oder Unterstützung der Raumheizung mittels einer thermischen Solaranlage nutzbar gemacht. Ein wichtiger Bestandteil von thermischen geschlossenen Solaranlagen sind Membransicherheitsventile. Hier setzt das 651 SOL der Goetze KG neue Maßstäbe. In Solaranlagen nimmt ein so genanntes Membran-Ausdehnungsgefäß den Druck auf, der bei einer Verdampfung des Wärmeträgermediums in den Kollektoren entsteht. Das Gefäß ist so konzipiert, dass es den gesamten Inhalt des Solarkreislaufes aufnehmen kann. Dabei entstehen eine extrem heiße Temperatur und ein äußerst hoher Druck, für welche das neue 651 SOL speziell entwickelt wurde. Alle mediumberührten Teile des 651 SOL sind temperaturgeprüft und hitzebeständig bis 160 Grad Celsius für alle Glykol-Wassergemische bis zu einem Glykolanteil von 100 Prozent. Das 651 SOL bietet je nach Heizleistung der Kollektoren drei Anschlussgrößen von 1/2, ¾ bis zu 1 Zoll. Das Ventil ist nach TÜV-Normen bauteilgeprüft und für eine Leistung bis 200KW sowie einem Druck bis 10 bar geeignet.
Detlef Weimann, Geschäftsführer der Gerhard Götze KG erklärt die Besonderheiten und Vorzüge des neuen Ventils: „Das 651 SOL kommt wie alle unsere Produkte
ohne Kunststoff aus und besteht in reiner Metallverarbeitung aus korrosionsbeständigem Rotguss. Wir bieten mit dem neuen 651 SOL außerdem als einziger Anbieter Anschlussgrößen bis zu einem Zoll. Die passenden Anschlüsse, die Leistung und der Preis sprechen für unser neues Produkt.“


Kontakt

Sonja Weimann
Pressebetreuung

Gerhard Götze KG
Robert-Mayer-Straße 21
71636 Ludwigsburg, Germany
Fon: +49 (0) 71 41 / 4 88 94 76

Abdruck honorarfrei
Belege erbeten