to mobile version

Rueckruf

Rückruf anfordern
Suche

TÜV/CE Sicherheitsventile für Heizung und Kühlung
Baureihe 851bH

 
 

Faltenbalg-Sicherheitsventile aus Rotguss, Eckform mit Gewindeanschlüssen

Hochleistungs-Sicherheitsventil mit Faltenbalg aus hochwertigem, korrosions­beständigem Rotguss. Für Heizungsanlagen mit abweichenden Drücken von 2,5 bar und 3 bar sind derartige Sicherheitsventile vorgeschrieben. Die Dimensionierung erfolgt, mit Ausnahme bei indirekt beheizten Anlagen, nach der abzusichernden Heizleistung des Kessels.

  • Verwendung
  • Zulassungen
  • Downloads

Zur Absicherung von:

  • geschlossenen, thermostatisch abgesicherten Wasserheizungsanlagen mit Vorlauftemperaturen bis 120°C für alle statischen Höhen oder Nennleistungen über 350 kW nach TRD 721, DIN 4751 und DIN EN 12828. Bei Versagen der thermostatischen Regel- und Begrenzungseinrichtungen muss das Sicherheitsventil die gesamte Heizleistung des Kessels in Form von Heißwasser und Dampf abblasen.
  • Geschlossene Solarheizungsanlagen nach DIN 4757-1 und 2 mit Vorlauftemperaturen bis 120°C für alle statischen Höhen.
  • Fernwärme-Unterstationen, -Hausstationen und Hausanlagen zum Anschluss an Heizwasser-Fernwärmenetze nach DIN 4747-1 und AGFW 505.


  • Heizungsanlagen in Gebäude- und Industrietechnik
  • BHKWs (Blockheizkraftwerke)
  • Biogasanlagen
  • Fernwärme-Übergabestationen/ -Hausstationen
  • Solaranlagen

Sicherheitsventile werden werkseitig fest eingestellt und plombiert.

TÜV-Bauteilprüfzeichen 665
D/G/H

EG-Baumusterprüfung
D/G/H

TSG ZF001-2006
D/G/H

TR ZU 032/2013 - TR ZU 010/2011
D/G/H

Anforderungen
TRD 721
AGFW 505
DIN 4751 Teil 2
DIN 4747 Teil 1
DIN 4757 Teil 1 und Teil 2
DIN EN 12828
DIN EN ISO 4126-1
DRG 2014/68/EU

Geeignet für
Heißwasser
Material
Rotguss
Spezifizierung
1/2" - 2"
- 10°C bis + 120°C
0,5 - 25 bar
Zertifikate
 
 
Datenblatt/Leistungstabelle